Kontakt

August-Ganther-Schule

Schulleitung Frau Erdrich
Schwarzwaldstr. 13
77704 Oberkirch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 07802 82-740
Fax: 07802 82 769

Besuch des Metall-Trucks 

 
DEINE CHANCE IN DER M+E-INDUSTRIE 
Bitte anklicken!

Berufe in den Bereichen Metallverarbeitung und  Elektrotechnik sind abwechslungsreich und interessant, und sie bieten  außerdem die unterschiedlichsten Möglichkeiten für die erfolgreiche  Gestaltung der beruflichen Zukunft. In lebendigen Kontakt mit den  verschiedenen Aufgaben-und Einsatzgebieten der Techniksparten kamen Schülerinnen und Schüler der August-Ganther-Schule bei ihrem Besuch des  sogenannten „Metall-Trucks“ der Metall- und Elektroindustrie. Von den  zehn Info-Trucks, die deutschlandweit im Einsatz sind, machte einer in  der vergangenen Woche Halt in Oberkirch, um den Werkrealschülern der  siebten bis zehnten Klassen einen imposanten Einblick in die  vielfältigen Berufsfelder dieser Industriezweige zu gewähren, von denen  nicht nur die Jungs begeistert waren. Im Mittelpunkt des Besuches  standen dabei das Anfassen, Ausprobieren und Staunen. So konnten die  Mädchen und

Jungen unter anderem das Modell einer Waschmaschine mit  Hilfe einer Wasserwaage justieren, unterschiedliche Kabel und Stecker  den entsprechenden Maschinen und Apparaten zuordnen, an einem  Computerprogramm arbeiten, mit dem ein Muster in ein Metallstück gefräst  wurde, elektrische Schaltungen zusammenbauen und den Schaltplan eines  Fahrstuhles so gestalten, dass er einem vorher festgelegten  schematischen Ablauf folgte. Bei Computeranimationen konnten sich die  Schülerinnen und Schüler außerdem in der Konstruktion eines Lastkranes  und dem Programmieren von Ampelanlagen üben oder sich selbst als  Mitarbeiterin oder Mitarbeiter an eine selbstgewählte Stelle in einem  Industriebetrieb setzen und dort verschiedene Aufgaben erfüllen. Alle  erforderlichen theoretischen Informationen über die vorgestellten  Berufsfelder und darüber hinaus fanden die Jugendlichen in einem  Internetportal, zu dem sie auch jederzeit im Schulunterricht oder privat  Zugang haben.

Oberkirch (mo)