Kontakt

August-Ganther-Schule

Schulleitung Frau Erdrich
Schwarzwaldstr. 13
77704 Oberkirch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 07802 82-740
Fax: 07802 82 769

Entlassfeier in der Erwin-Braun-Halle

Oberkirch (stü).  Auf dem Weg vom Kind zum jungen Erwachsenen liegt die Zeit der Jugend, eine oftmals schwierige Phase für die Heranwachsenden und viele Menschen, die mit ihnen zu tun haben. Viele Entwicklungen nehmen ihren Lauf, Entscheidungen müssen getroffen werden, Veränderungen prägen das tägliche Leben. Da braucht es Geduld und Verständnis, aber auch eine gehörige Portion Mut und Durchhaltevermögen. Den eigenen Weg zu finden und ihn konsequent zu verfolgen, ist ein nicht einfaches Unterfangen, und so schauen 63 Absolventinnen und Absolventen der August-Ganther-Schule zurück auf einen aufregenden und anstrengenden Lebensabschnitt, in dem Weichen in unterschiedliche Richtungen gestellt wurden.

 

„Der Schulabschluss ist ein Gutschein dafür, dass man es zu etwas bringen kann, aber kein Freifahrschein für Erfolg und Karriere,“ erklärte Oberbürgermeister Matthias Braun bei der Entlassfeier der Haupt-und Werkrealschüler im Hinblick darauf, dass die Bereitschaft für ein lebenslanges Lernen in den Jugendlichen vorhanden sein müsste, damit sie die Chancen, die für sie bereit stehen, nutzen könnten. Mit der erfolgreichen Beendigung der Schulzeit hätten die jungen Menschen Leistungsbereitschaft gezeigt und festgestellt, dass diese Leistung sich auch lohne. Nun sollten sie sich entsprechend ihrer Talente und Fähigkeiten weiter entwickeln, um ein erfolgreiches Berufsleben zu gestalten. Das erforderliche Rüstzeug dafür haben sie in den Jahren an der August-Ganther-Schule erhalten. „Auch deswegen hat die Werkrealschule einen hohen Stellenwert in unserer Stadt und ist in der Öffentlichkeit und bei den Bildungspartnern sehr geschätzt,“ meinte Braun, der die Zusammenarbeit mit der Schule, deren pädagogisches Konzept und die hervorragende Erfüllung des Bildungsauftrages lobte.

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ Diese Worte von Franz Kafka waren das Motto, mit dem die Absolventinnen und Absolventen zu ihrer Entlassfeier eingeladen hatten, und auch die Elternbeiratsvorsitzende Tanja Müller griff sie auf, als sie darauf hinwies, dass das Ende des einen Weges gleichzeitig den Anfang eines neuen darstellte. „Mit Hoffnung und Zuversicht solltet ihr weitergehen, denn nach der Schule ist mitten im Leben,“ stellte Tanja Müller fest und forderte die Jugendlichen dazu auf, von der gewonnen Freiheit sinnvoll Gebrauch zu machen.Auf die vielen Etappen, aus denen sich der Lebensweg zusammensetzt, verwies Konrad Allgeier vom Förderverein der August-Ganther-Schule. „Wie bei der Tour de France gibt es auch bei diesen Etappen unterschiedliche Anforderungen,“ erklärte der ehemalige Konrektor der Werkrealschule. So gäbe es einfachere Phasen im flachen Gelände, aber auch Strecken in den Bergen, die Kraft, Ausdauer und einen starken Willen erforderten. „Zeigt Biss, geht entschlossen euren Weg und setzt euch Ziele,“ rief Allgeier den Jugendlichen zu.

An die Herausforderungen der steilen Stellen erinnerte auch Schulleiterin Ursula Erdrich. „Einige gingen den Weg direkt und ohne Schwierigkeiten,“ erklärte sie. „Andere kamen auf Umwegen ans Ziel, manche gerieten vielleicht auch vorübergehend auf Abwege.“ Doch unterwegs hätten die Schülerinnen und Schüler auch immer wieder viele Gelegenheiten gehabt, an Ruheplätzen zu rasten und Kraft zu tanken. Durch viele Aktionen und Projekte wurde ein Gemeinschaftsgefühl entwickelt und wenn ein hoher Gipfel erklommen wurde, konnten die Jugendlichen auch zufrieden und voller Stolz den Erfolg und die Anerkennung genießen. In Zukunft kämen nun viele weitere Aufgaben auf die jungen Menschen zu, hohe Erwartungen würden an sie gestellt: die Erhaltung der Werte, die Bewahrung der Umwelt, der Einsatz für Freiheit und Demokratie. „An der August-Ganther-Schule hattet ihr eine gute Vorbereitung darauf,“ meine Ursula Erdrich.

Für all das, was ihnen in der Zeit an der Werkrealschule Gutes wiederfahren ist, sowohl von Seiten der Eltern als auch von den Lehrern und allen anderen am Schulleben Beteiligten, bedankten sich die Schülersprecher Sina Ell und Roman Flemmer. „Die Lehrer haben hervorragende Arbeit geleistet und waren immer für uns da, auch wenn andere längst einen Nervenzusammenbruch bekommen hätten,“ erklärten die beiden stellvertretend für alle, die an diesem Abend Abschied nahmen.

Nachdem sie ihre Zeugnisse und Preise in Empfang genommen hatten, bedankten sie sich denn auch mit einem abwechslungsreichen Programm bei den Gästen, die ihnen zu Ehren in die Erwin-Braun-Halle gekommen waren.  Mit eindrucksvollen Gesangseinlagen begeisterten Sina Ell, Lisa Dreher, Fabienne Bächle und Paula Probst das Publikum, während Angelina Tondera dem Flügel sanfte Töne entlockte. Mit unterhaltsam gestalteten Präsentationen gaben die ehemaligen Neuntklässler einen Einblick in ihre Abschlussfahrt nach Berlin, die Mädchen und Jungen der zehnten Klasse zeigten Fotos von sich aus der Vergangenheit und der Gegenwart. Bei einem Spiel mussten vom pädagogischen Personal Lehrerzitate einer Lehrkraft zugeordnet werden, was für viel Vergnügen sorgte, und bei einem Tanz mit Rap zeigten die Mädchen der neunten Klassen noch einmal, wie vielfältig der gemeinsame Lebensabschnitt war, den sie nun miteinander beendeten, um den Weg weiterzugehen.

 

Absolventen der August-Ganther-Schule 2019

Hauptschulabschluss:

Klasse 9a:

Ahmad Omer, Jannis Hund, Daniel Nagel, Saddam Kamal Ismail , Sezer Sarar, Noah Schröder, Ataberk Tapo, Semih Temürlenk, Hiba Al Abdulah, Fabienne Bächle, Lisa Dreher, Sina Ell, Emelie Hildebrand, Paula Probst, Gizem Sarar, Azima Shafayee, Acelya Tiras

Klasse 9b:

Semih Aksu, Michael Damoisy, Jamil Derrar, Timo Gutmann, Tom Hirschfeld, Robin Huber, Nikita Parfenov, Aron Peters, David Schwab, Tim Slabon, Ahmad Tahmasi, Dominic Treier, Christine Kolodeschanskij, Vasfija Kurta, Laura Luther, Maria Mielewczyk, Fabienne Schmieder, Shad Hussein Mohammed, Shakiba Shafayee

 

Mittlere Reife:

Klasse 10:

Mohamed Amin Abdullah, Martin Buyny, Murat Fayda, Simon Fischer, Roman Flemmer, Nils Flötzer, Jonas Hochstuhl, Marvin Kubeth, Linus Latt, Leonardo Schmaler, Christian Trayer, Stefan Trayer, Julia Wigant, Karina Ahmadeev, Dareen Al Methiab, Haneen Al Methiab, Jule Biehler, Sina Eggs, Katrin Hergenreder, Oliwia Kaszubowska, Wirina Kunau, Senin Mohamad, Liana Pracht, Samra Sabanovic, Julia Scheidler, Alexandra Speck, Angelina Tondera

 

 

Preise und Lobe:

Klasse 9a:

Klassenpreis: Sina Ell (Note 1,9)

Lob: Fabienne Bächle (Note 2,1), Acelya Tiras (Note 2,1), Paula Probst (Note 2,2)

 

Klasse 9b:

Klassenpreis: Dominic Treier (Note 2,1)

 

 

 

 

Klasse 10:

Klassenpreis (Buchgutschein gestiftet von Firma Erdrich Umformtechnik):

Samra Sabanovic (Note 1,4), Alexandra Speck (Note 1,5), Mohamed Amin Abdullah (Note 1,5), Martin Buyny (Note 1,6), Simon Fischer (Note 1,8), Sina Eggs (Note 1,9)

 

Lob: Dareen Al Methiab (Note 2,0), Roman Flemmer (Note 2,1), Jule Biehler (Note 2,2)

 

 

Fachpreise:

 

Klasse 9:

 

Deutsch (gestiftet von der Sparkasse Offenburg/Ortenau): Acelya Tiras (Note 1,7)

Mathematik (gestiftet von der Volksbank Ortenau): Acelya Tiras (Note 2,1)

Englisch (gestiftet von der Sparkasse Offenburg/Ortenau): Acelya Tiras (Note 1,5)

Materie-Natur-Technik (gestiftet von der August-Ganther-Schule): Acelya Tiras (Note 1,3)

Sport (gestiftet vom Förderverein der August-Ganther-Schule): Tim Slabon (Note 1,4)

Wahlplfichtfach Natur und Technik (gestiftet von der Firma Ernst Umformtechnik): Timo Gutmann (Note 1,2)

Wahlpflichtfach Gesundheit und Soziales (gestiftet vom Ambulanten Pflegedienst des Schwesternverbandes): Acelya Tiras (Note 1,6)

 

Klasse 10:

 

August-Ganther-Preis (für das Fach Deutsch, gestiftet von der Stadt Oberkirch): Karina Ahmadeev (Note 1,3)

Deutsch (gestiftet von der Sparkasse Offenburg/Ortenau): Sina Eggs (Note 1,3)

Mathematik (gestiftet von der Volksbank Ortenau): Mohamed Amin Abdullah (Note 1,3)

Englisch (gestiftet von der Sparkasse Offenburg/Ortenau): Sina Eggs (Note 1,3)

Materie-Natur-Technik (gestiftet von der Firma Ruch NOVAPLAST): Samra Sabanovic (Note 1,4), Mohamed Amin Abdullah (Note 1,4)

Sport (gestiftet vom Förderverein der August-Ganther-Schule): Alexandra Speck (Note 1,0)

Wahlpflichtfach Gesundheit und Soziales (gestiftet vom Ambulanten Pflegedienst des Schwesternverbandes): Alexandra Speck (Note 1,3)

Wahlfplichtfach Natur und Technik (gestiftet von der Firma Ernst Umformtechnik): Simon Fischer (Note 1,2)

Preis der Europaunion (gestiftet von der Europaunion): Mohamed Amin Abdullah

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen