Kontakt

August-Ganther-Schule

Schulleitung Frau Erdrich
Schwarzwaldstr. 13
77704 Oberkirch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 07802 82-740
Fax: 07802 82 769

Heißumkämpfter Sieg

Heißumkämpft wurde in diesem Jahr der  August-Ganther-Pokal, den die Fußballmannschaften der Klassen 5 bis 7  der Werkrealschule jedes Jahr austragen. Organisiert wurde die  Veranstaltung wie immer von der Schülermitverantwortung der  August-Ganther-Schule. Neben den Schülerinnen und Schülern der  Regelklassen waren in diesem Jahr auch zwei Mannschaften der  Vorbereitungsklasse am Start. Nach den Vorrundenspielen standen sich in  einem spannenden Finale eine Mannschaft der Klasse 6 und eine Mannschaft  der Klasse 7 gegenüber. Erst in der allerletzten Minute – kurz vor dem  Elfmeterschießen – erzielte das Siegerteam

Weiterlesen: Turnier_2017

Abenteuer pur

Hoch hinaus, an die frische Luft und in grünes Dickicht  ging es für die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der  August-Ganther-Schule bei einem abenteuerlichen Ausflug. Im Waldklettergarten in Kenzingen überwanden sie einen abwechslungsreichen  Parcours, bestehend aus Hindernissen wie Hängebrücken in einer Höhe von 16 Metern, Rutschen und Kletternetzen, mussten sich mit Tarzansprüngen  von einer Station zur nächsten schwingen und immer wieder schwierige  Übergänge meistern. Dabei hatten sie nicht nur ihren Spaß. Für einige  war es eine ganz besondere Herausforderung, galt es doch, Vertrauen in  sich und das Sicherungssystem zu gewinnen, Gefühle wie Höhenangst zu  überwinden und Dinge auszuprobieren, die die Jugendlichen noch nie zuvor  kennengelernt und ausprobiert haben.

Oberkirch (mo)

Fahrradprojekt "Bike-Pool"

„Bei uns geht´s rund“ – so lautete der Titel eines  Projektes, das während der klassenübergreifenden Projekttage an der  August-Ganther-Schule stattfand. Im Mittelpunkt stand dabei das allseits  beliebte Fortbewegungsmittel Fahrrad, das in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiert.
An einem Werkstatttag wurden die schuleigenen Mountain-Bikes geprüft  und für die neue Saison fit gemacht. In einem zusätzlichen Workshop  zeigte Martin Hund vom Fahrradgeschäft Hund den Schülern, wie man  Bremsen und Schaltungen fachmännisch montiert und einstellt. Schon seit  Jahren ist Martin Hund mit seinem Fachgeschäft für Radtechnik im Rahmen  des Projektes „Bike-Pool für Schulen“ ein zuverlässiger und engagierter  Partner der Werkrealschule und stellt der Mountain-Bike AG regelmäßig  mehrere Räder zur Verfügung.

Oberkirch (mo)

Erfolge für die Werkrealschüler

Es ist geschafft: am Mittwoch fanden in der  August-Ganther-Schule die letzten mündlichen Prüfungen für die Mittlere  Reife statt, und im Anschluss konnten 22 Schülerinnen und Schüler mit  ihren Lehrern feiern, denn sie haben das Ziel ihres letzten Schuljahres  an der Werkrealschule erreicht.

Bei einer kleinen Feierstunde in der Aula lobte der Prüfungsvorsitzende  Wolfgang Panzer, Rektor der Wilhelmschule in Kehl, die Gesamtleistung  der Jugendlichen, denn am Ende stand ein Gesamtnotendurchschnitt von 2,4  in der Statistik über die diesjährige Abschlussprüfung. Durch die  mündlichen Prüfungen konnten einige Schülerinnen und Schüler ihre  Prüfungsnoten nochmals verbessern. Auch Ursula Erdrich, Rektorin der  August-Ganther-Schule, gratulierte allen zum erfolgreichen Ende ihrer  Schulzeit, zumindest der Schulzeit an der Werkrealschule, denn einige  der jungen Menschen wollen weiterhin die Schulbank drücken und streben  einen höheren Bildungsabschluss an. Die anderen gehen ihren Weg als Auszubildende in verschiedenen Betrieben weiter.

Weiterlesen: Erfolge für die Werkrealschüler

Gutschein Tafelverein

Über einen Gutschein im Wert von 400 Euro, überreicht  vom Tafelverein, konnte sich die August-Ganther-Schule freuen. Eingelöst  wurde das Geschenk bei der Firma Wunsch Schreibwaren und Buchbinderei. Angeschafft wurden mit dem Geld Schreibwaren für die  Vorbereitungsklasse, darunter auch Arbeitshefte für die Fächer Deutsch  und Mathematik.

Oberkirch (mo)

Einsatz auf dem Schollenhof

Einen Großeinsatz der ganz besonderen Art gab es für  die Schüler der Klasse 8b der August-Ganther-Schule. Dafür zogen die 17  Jungen kurzerhand für einen Morgen aus dem Technikraum auf das freie  Land, wo es für sie auf dem historischen Schollenhof in Achern-Wagshurst  allerhand zu tun gab.

Schon seit einigen Jahren legen Schülerinnen und Schüler der  Werkrealschule gemeinsam mit Auszubildenden der Firma Ernst  Umformtechnik auf dem Gelände und in den Gebäuden der Einrichtung zur Integration von Menschen mit Behinderungen Hand an, helfen bei großen  anstehenden Aufgaben und Arbeiten, die regelmäßig anstehen.

Weiterlesen: Einsatz auf dem Schollenhof

School-Cup der “Fraport  Skyliners” in Frankfurt

 

Einen Tag bei den Profis erlebten die Basketballer der August-Ganther-Schule: mit der Teilnahme am School-Cup der “Fraport  Skyliners” in Frankfurt unternahmen sie einen ebenso traditionellen wie  erfolgreichen Ausflug. Schon seit einigen Jahren zieht es die Jugendlichen und eine stattliche  Fangruppe in die Fraport Arena, um dort gegen andere Schulmannschaften  aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands anzutreten. Nach  spannenden und engagierten Spielen konnten sie sich über den dritten  Platz freuen. Danach durften die Schülerinnen und Schüler der  Werkrealschule das aufregende Erlebnis eines Bundesliga-Spieles in der  ausverkauften Arena miterleben: die Fraport Skyliners traten gegen die  WALTER Tigers aus Tübingen an und begeisterten die mehr als 5000  Besucher und gewann mit 84 zu 64.

Oberkirch (mo)

Fahrrad-Aktionstag

Neben den eigenen Beinen ist das Fahrrad das  umweltfreundlichste Fortbewegungsmittel, das den Menschen zur Verfügung  steht. Daneben ist es ein exzellentes Sportgerät für die Ertüchtigung  des Körpers, und eine schöne Radtour ist eine erholsame  Freizeitbeschäftigung und tut der Seele gut. Dass das mobile Leben auf  dem Fahrrad also äußerst praktisch ist und viel Spaß und Entspannung  bietet, gleichzeitig jedoch auch einige Gefahren birgt, haben die  Schülerinnen und Schüler der August-Ganther-Schule erfahren. Beim  Fahrrad-Aktionstag konnten sie sich in Geschicklichkeit üben, ihre  Reaktionsfähigkeit testen und viele neue Erfahrungen sammeln.

 „Denkt bei allen Aufgaben daran: ihr habt immer die Möglichkeit zu  bremsen und stehen zu bleiben,“ erklärte Gundolf Greule vom  Württembergischen Radsportverband (WRSV), der

Weiterlesen: Fahrrad-Aktionstag

Wintersporttag 2017

 Oberkirch (mo). Einen Wintersporttag, der seinen Namen verdient,  erlebten die Schülerinnen und Schüler der August-Ganther-Schule. Bei  strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel lockte es alle zu einer der  Aktionen, die wie immer zu Beginn des Jahres angeboten wurden. Während  eine große Gruppe die perfekten Bedingungen am Ruhestein nutzte und auf  Schlitten oder Skiern die Hänge hinuntersauste, begaben sich andere auf  das Glatteis und verbrachten einen ausgelassenen Vormittag in der  Eislaufhalle in Offenburg. Etwas gemütlicher und vor allem wärmer hatten  es schließlich die Freundinnen und Freunde des Wassersports. Sie fuhren  ins Panoramabad nach Freudenstadt, wo sie ausgiebig planschen, schwimmen  und rutschen konnten.

 

Wie entsteht Papier??

Papier ist ein Material, mit dem jeder Mensch jeden Tag  in irgendeiner Art und Weise zu tun hat. Doch wie es hergestellt wird,  welche Komponenten dazu benötigt werden und welche Arbeitsabläufe  stattfinden müssen, das wissen nur wenige.
Die Mädchen und Jungen der sechsten Klasse der August-Ganther-Schule  sind da jetzt schon etwas schlauer: beim Papier schöpfen mit Gerhard  Vollmer, Ausbilder im Bereich Papiertechnik bei der Papierfabrik  Koehler, und seinen Lehrlingen, durften sie selbst Hand anlegen und ihr  eigenes Papier produzieren.
Das Projekt gehört alljährlich zum Programm der Werkrealschule und  findet wie viele andere Aktionen im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit  der Papierfabrik Koehler statt.

Weiterlesen: Wie entsteht Papier??

Kooperation JWS und AGS Oberkirch

Die Zusammenhänge in der Natur verstehen die Menschen  besser, wenn sie sich früh damit beschäftigen. Deswegen steht schon bei  den Mädchen und Jungen der Johann-Wölfflin-Schule die Bildung für  Nachhaltige Entwicklung auf dem Stundenplan, die in der  „Erdschützer-Werkstatt“ praktisch umgesetzt und erfahrbar wird.

Weiterlesen: JWS und AGS

Girl´s-and-Boy´s-Day
Mädchen in der Werkstatt, Jungen in sozialen Einrichtungen

Mädchen in technischen Berufen und Jungen in sozialen Berufen – das ist die Idee, die hinter dem Girl`s-and-Boy´s-Day steht, der deutschlandweit Ende April stattfindet. Bei der August-Ganther-Schule waren die Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse schon jetzt unterwegs, um völlig neue berufliche Perspektiven und Möglichkeiten kennenzulernen.

 

Auf dem Foto sind zu sehen: Sezer Sarar (links) und Mehmet Sahin mit  ihren Schützlingen im Käthe-Luther-Kindergarten

Weiterlesen: Girl´s-and-Boy´s-Day

Besuch der 10. Klasse beim Europaparlament

Die großen Fragen und Probleme der europäischen Politik  standen bei den Zehntklässlern der August-Ganther-Werkrealschule im  Lehrplan. Brexit, TTIP, CETA, Europäische Union und Europaparlament –  das sind aktuelle Begriffe, die die Jugendlichen fast jeden Tag in  irgendeinem Zusammenhang hören oder lesen. Informationen aus erster Hand  und Einblicke in die alltäglichen Arbeitsabläufe erhielten sie jetzt bei  einem Besuch des Europaparlamentes in Straßburg. Passend zum  Unterrichtsthema im Fach Welt-Zeit-Gesellschaft stand in der  Sitzungswoche die Abstimmung zu CETA – dem geplanten Freihandelsabkommen  mit Kanada – auf dem Programm. Außerdem beschäftigten sich sowohl die  Abgeordneten als auch die Schülerinnen und Schüler mit Martin Schulz,  der sich als Präsident des Europaparlamentes verabschiedet.

Oberkirch (mo).

Weiterlesen: Europaparlament

Leben und arbeiten mit Behinderten

Behinderte und beeinträchtigte Menschen in den Alltag  integrieren, mit ihnen zusammenleben, das Miteinander gestalten, das ist  ein Thema des Wahlpflichtfaches „Gesundheit und Soziales“ in der neunten  Klasse der August-Ganther-Schule.

Bei einer Exkursion in die Albert-Schweitzer-Werkstätten wurden nicht  nur anfängliche Hemmungen seitens der Schülerinnen und Schüler abgebaut,  es wurde vielmehr auch Verständnis aufgebaut und die Einsicht  entwickelt,

Weiterlesen: Leben und arbeiten mit Behinderten

Die neuen Schulsanitäter der AGS

Die meisten Menschen wissen nicht, was zu tun ist, wenn sie an eine Unfallstelle kommen oder in einer anderen Situation mit einer verletzten und vielleicht sogar hilflosen Person gegenüber konfrontiert werden. Dann müssen schnell Entscheidungen getroffen werden, die Schlimmeres verhindern und sogar Menschenleben retten können. Das jedoch ist nur möglich, wenn man weiß, wie man angemessen reagiert und die richtigen Schritte unternimmt. Acht Mädchen und Jungen der August-Ganther-Schule fällt das nun leichter, denn sie haben sich vom Deutschen Roten Kreuz zu Schulsanitätern ausbilden lassen, um mit ihrem Einsatz für die Mitschülerinnen und Mitschüler einen wichtigen Beitrag zum Schulleben zu leisten. Von der Kontrolle des Pulsschlages über das Anlegen von Druckverbänden, das Verbringen eines Bewusstlosen in die stabile Seitenlage bis zur Herzdruckmassage und der Mund-zu-Mund-Beatmung lernten die Siebtklässler alles, was sie über die im Ernstfall erforderlichen Erste-Hilfe-Maßnahmen wissen müssen und welche Bedeutung es hat, dass diese Maßnahmen möglichst früh beginnen und in einer Notsituation wirklich jede Sekunde zählen kann.

 

 Hintere Reihe (v.l.n.r.): Vasfija Kurta, Gizem Sarar, Sina Ell  Vordere Reihe (v.l.n.r.): Aron Peters, Mehmet Sahin, Laura Luther,  David Schwab  Auf dem Bild fehlt: Dominic Treier

Weiterlesen: Schulsanitäter