Kontakt

August-Ganther-Schule

Schulleitung Frau Erdrich
Schwarzwaldstr. 13
77704 Oberkirch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 07802 82-740
Fax: 07802 82 769

August- Ganther- Schule landesweit Vorbild

Leitfaden Berufsorientierung des Kultusministeriums vorgestellt

Dass die Berufsorientierung nicht früh genug anfangen kann und ein wesentlicher Bestandteil der schulischen Arbeit ist, das ist für die Haupt- und Werkrealschulen im Land seit jeher Auftrag und Selbstverständlichkeit. Seit vielen Jahren wird dies mit vielfältigen Maßnahmen umgesetzt. Die Wichtigkeit dieser Aufgabe hat Kultusministerin Susanne Eisenmann im vergangenen Schuljahr mehrfach deutlich herausgestellt und auch als Leiterin der Kultusministerkonferenz zum Kernthema ernannt. Eigens dafür wurde im Laufe des letzten Schuljahres mit Experten zusammen ein Leitfaden Berufsorientierung ausgearbeitet und bei einem Fachtag am 10.12.2018 von der Kultusministerin  in Stuttgart vorgestellt. Eisenmann bestätigte die Werkrealschulen in ihrem jahrelangen Engagement  im Bereich Berufsorientierung. Und sie wies darauf hin, dass diese Anstrengungen weitergeführt werden müssten. „Mehr Schulabgänger sollen nach dem Schulabschluss in eine Berufsausbildung starten. Der Fokus liegt dabei auf den Basiskompetenzen und der Schärfung des beruflichen Profils“.  


Bildunterschrift: Freuten sich über das Erscheinen des neuen Leitfadens Berufsorientierung: Schulleiterin Ursula Erdrich sowie die Kollegen Marion Stürzel und Eckhart Ziegler, die an der Erstellung des Leitfadens am Kultusministerium als Experten beteiligt waren.

Weiterlesen: Leitfaden Berufsorientierung

Es war einmal...

Besuch der Märchenerzählerin an der August- Ganther- Schule

Märchenhaft ging es dieser Tage in der August- Ganther- Schule zu. Die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen erlebten in der schön dekorierten Aula eine ganz besondere Unterrichtsstunde. Seit einiger Zeit hatte man sich im Deutschunterricht mit Märchen beschäftigt. Nun kam eigens eine Märchenerzählerin zu Besuch, die die Kinder von der ersten Minute an begeisterte. Katrin Bamberg aus Willstätt zeigte sich als echter Profi und trat in einem prächtigen Kleid auf, die Aula hatte sie mit vielen Utensilien und Tüchern  geschmückt und so eine zauberhafte Atmosphäre zum Erzählen und Zuhören geschaffen. Gleich konnten die Schülerinnen und Schüler denn auch ihr Wissen zu einzelnen Gegenständen anbringen: Wem gehörte die Goldkugel? Was hat es mit dem Spinnrad auf sich? Wer verlor den goldenen Schuh? Gekonnt erzählte Frau Bamberg dann weitere, eher unbekannte Märchen und zog die Zuhörer ganz in ihren Bann. Anschaulich malte sie die orientalische Welt aus im Märchen „Der Markt von Mosul“, bevor es weiter nach Russland ging zum Märchen „Vom fleißigen Hahn und den faulen Mäusen“. Zuletzt lernten die gebannten Zuhörerinnen und Zuhörer ein eher unbekanntes Märchen der Gebrüder Grimm,  „Das Waldhaus“,  kennen. Zum Abschluss dieser spannenden und unterhaltsamen Stunde gab es ein Märchenratespiel, bei dem die Schülerinnen und Schüler Sätze und Gegenstände den entsprechenden Märchen zuordnen durften und zeigen konnten, was sie sich alles gemerkt hatten. Begeistert verabschiedete man sich und war erstaunt, dass die Stunde wie im Flug vergangen war.

  

Gebannt lauschten die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen an der August- Ganther- Schule der Märchenerzählerin Katrin Bamberg

 

Text: Ursula Erdrich

Bild: AGS

Schenken macht Freude

Eine vorweihnachtliche Freude bereiteten die Mädchen  und Jungen der Schülermitverantwortung der August-Ganther-Schule den  Bewohnern des Pflegedienstes Hodapp und des Altenpflegeheimes Sankt  Josef. Die Jugendlichen besuchten die beiden Einrichtungen an einem  Nachmittag und sangen mit den älteren Menschen besinnliche  Weihnachtslieder. Außerdem verteilten sie Schokoladen-Weihnachtsmänner,  die von der gesamten Schulgemeinschaft der Werkrealschule, den  Schülerinnen und Schülern, den Eltern und den Lehrern, gespendet worden  waren. Die Aktion rief nicht nur bei den Beschenkten helle Begeisterung  hervor, sondern auch bei den Mädchen und Jungen, die es sichtlich  genossen, ihre Zeit auf diese nicht alltägliche Weise zu verbringen.



Oberkirch (mo)

Schülerportfolio in Eigenverantwortung

August- Ganther- Schule stellt neuen Berufswahlordner  vor

Ein weiterer Meilenstein an der August- Ganther- Schule ist geschafft: Der neue Berufswahlordner wurde den Schülerinnen und Schülern aus Klasse 8 übergeben. Damit ging ein lange gehegter Wunsch der Schule in Erfüllung. Ziel ist es,  dass die Schüler selbständig alle Unterlagen, die für die Berufsvorbereitung und den Abschnitt nach der Schule wichtig sind, sammeln und sortieren. Hier lernen die Schüler ganz lebenspraktisch, sich zu organisieren, damit nichts verlorengeht. Dazu dient der neue Ordner, der überdies sehr ansprechend und individuell von der Schule gestaltet wurde. Als Partner konnte die August- Ganther- Schule im Rahmen des Projektes Praktikum Plus (siehe Kasten) das CJD Südbaden gewinnen. Deshalb freute sich auch Projektleiterin Julia Jörger mit den Schülerinnen und Schülern, die die Entstehung des Portfolios begleitete. In Zukunft sammeln die Schüler selbständig Zeugnisse, Selbsteinschätzungen, Kompetenzraster (Profil AC), individuelle Fördervereinbarungen  und Beratungsprotokolle und vieles mehr.

Weiterlesen: Eigenverantwortung

Der Elternbeirat tagte

Zu einer ersten Besprechung trafen sich die neuen  Elternvertreter aller Klassen der August-Ganther-Schule. Schulleiterin  Ursula Erdrich informierte die Mütter und Väter über die Schwerpunkte  und Ziele der Werkrealschule im laufenden Schuljahr. Außerdem gab es  einen regen Austausch über aktuelle Fragen und Themen.

Die Elternvertreter der Werkrealschule sind:

Weiterlesen: Elternbeirat

Werkrealschule stellte sich vor

Tag der offenen Tür an der August- Ganther- Schule begeisterte

Du bist klasse- das war die Botschaft, die passend zum Valentinstag an der August- Ganther- Schule vermittelt wurde. Beim  Tag der offenen Tür präsentierten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Stärken und Talenten und zeigten, was sie alles draufhaben und was die Werkrealschule ausmacht. Das bunte Programm startete mit einer schmissigen Tanzaufführung im Freien vor der Schule. Bei bestem Wetter tanzten die Mädchen des Projektes „Starke Mädchen- starke Frauen“ den Tanz „Break the chain“ und taten es vielen Tausend Frauen auf der ganzen Welt gleich, die zur selben Zeit am Valentinstag durch die Aktion „One Billion rising“ auf die Rechte der Frauen aufmerksam machten. Weiter ging das Programm in der Aula. Schülerinnen und Schüler aus dem Projekt „Show der Superlative“ zeigten ihr Können im musikalischen Bereich in unterschiedlichen Formationen: als Trio, Band und Solisten.  

   

Weiterlesen: TagderoffenenTuere2019

Verabschiedung von Kathrin Koch

Im Rahmen der ersten Sitzung des Elternbeirates der  August-Ganther-Schule wurde die bisherige erste Vorsitzende, Kathrin  Koch, verabschiedet. Schulleiterin Ursula Erdrich hob das große  Engagement der Elternvertreterin über die vergangenen vier Jahr hervor. Ihr Einsatz für die Schülerinnen und Schüler sowie die gesamte  Schulgemeinschaft sei bemerkenswert gewesen. In die Amtszeit der  Elternbeiratsvorsitzenden fielen Themen wie die Neuregelungen in der  Schulmensa, die Weiterentwicklung des Ganztagskonzeptes für die  Werkrealschule und die Zertifizierung der Schule mit dem  Berufswahlsiegel BoriS. Auch im Förderverein übernahm Kathrin Koch vor  vier Jahren den Vorsitz. Dieses Amt wird sie zur Freude der Schulleitung  und des Kollegiums zunächst weiterführen.

Oberkirch (mo)

Spannende Lesestunde

Über eine besondere Lesestunde konnten sich die  Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen der  August-Ganther-Schule freuen. Drei Mädchen und ein Junge aus dem  Jahrgang der sechsten Klasse hatten sich entschieden, am schulinternen  Vorlesewettbewerb teilzunehmen. Sie stellten sich den aufmerksamen  Zuhörern und einer kompetenten Jury, zu der neben der Schulleiterin  Ursula Erdrich und den Klassenlehrerinnen der beiden sechsten Klassen  Corina Schmidt und Bianca Sengel auch die Schülervertreter Sina Ell und  Semih Temürlenk gehörten.

Zunächst durften die Kandidaten einen Ausschnitt aus einem Buch ihrer  Wahl zu Gehör bringen. Um dem Publikum den Einstieg in die Thematik des  ausgewählten Textes zu erleichtern, hatten sie eine kurze Präsentation  vorbereitet, in der sie das Buch und dessen Inhalt vorstellten. Sanja  Bitsch (Klasse 6b) erzählte und las über einen Fall der „Drei !!!“,  Mia  Kiefer (Klasse 6b) hatte sich für das Buch „Reiterglück für vier“ von  Dagmar Hoßfeld entschieden, während Annika Spraul (Klasse 6b) ein  spannendes Kapitel aus dem „Geheimnis des roten Ritters“ von Cornelia  Franz zum Besten gab. Nevio Zipsin (Klasse 6a) unterhielt die jungen  Zuhörer mit einem Text aus „Harry Potter – Die Kammer des Schreckens“  von Joanne K. Rowling.

Weiterlesen: Spannende Lesestunde

Besuch der Schlangenfrau

Eine etwas ungewöhnliche Bekanntschaft konnten die  Schülerinnen und Schüler der achten Klasse der August-Ganther-Schule machen: sie hatten eine Königpython und eine Kornnatter zu Besuch, die  sie anfassen und sich sogar um den Hals legen durften. Im Rahmen der Unterrichtseinheit „In den Tropen – Tiere im Regenwald  und in der Savanne“ war Anja Glaser aus Stadelhofen angereist, und mit  im Gepäck hatte sie die Reptilien, von denen sie insgesamt zehn besitzt.Untergebracht sind sie in einem Terrarium, das den Bedürfnissen der  Schlangen angepasst ist. Zur Ansammlung der exotischen Tiere gehören  neben den Königpythons und Kornnattern auch Tigerpythons und Boas.Während des Besuches in der Aula der Werkrealschule erhielten die  Jugendlichen viele interessante Informationen über die natürlichen  Lebensräume, die Lebensweise und die Verbreitung der Schlangen. Außerdem  erhielten sie Einblicke in die Grundlagen der Nahrungsaufnahme, der  Paarungsgewohnheiten, der Bedingungen, unter denen eine Schlange  gehalten werden sollte, und der regelmäßigen Häutung. Das Ergebnis  dieses Vorganges konnten die Schülerinnen und Schüler dann auch selbst  in Augenschein nehmen: Anja Glaser hatte eine Schlangenhaut dabei – und  alle durften ein Stück davon mit nach Hause nehmen.

 Oberkirch (mo)

Gemeinsames Adventssingen von Jung und Alt

 Adventsstimmung für Jung und Alt entstand bei einer gemeinsamen Feierstunde dieser Tage im betreuten Wohnen im Oberkircher Weingärtnerhaus. Zu Gast waren Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a der August- Ganther- Schule Oberkirch zusammen mit ihrer Rektorin Ursula Erdrich und der Lehrerin Katharina Kiefer. Eifrig hatte sich die Klasse im Musikunterricht auf den Auftritt vorbereitet. Zu Gehör kamen allseits bekannte Advents- und Weihnachtslieder, die von den Kindern vorgesungen wurden. Gerne stimmten die Gäste aus dem betreuten Wohnen in die wohlbekannten Weisen mit ein, die Ursula Erdrich am Klavier begleitete. Jana Eli aus Klasse 6 verschönerte die Lieder durch ihr Querflötenspiel.

Weiterlesen: Gemeinsames Adventssingen von Jung und Alt

Berufswegeplan der August-Ganther-Schule

Der Berufswegeplan der August-Ganther-Schule sieht  speziell für die achten Klassen viele Aktionen und Projekte vor, die  sich über das gesamte Schuljahr verteilen. Eine dieser Aktionen ist der  „Infotag Berufe“ mit den acht Bildungspartnern der Werkrealschule. So  konnte Rektorin Ursula Erdrich Vertreterinnen und Vertreter der Firmen  Ernst Umformtechnik, Papierfabrik Koehler, Erdrich Umformtechnik, Ruch  NOVAPLAST, DOLL Fahrzeugbau, Decker´s EDEKA Frischecenter sowie des  Ambulanten Pflegedienstes Hodapp und der Sozialstation St. Elisabeth  begrüßen.

 Im Laufe der Jahre hat sich der Infotag somit gewissermaßen zu einer  kleinen aber effektiven schulinternen Berufsmesse entwickelt. Dabei  haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich direkt mit den  Ausbildern der verschiedenen Betriebe zu unterhalten und hilfreiche  Informationen zu den einzelnen Berufsfeldern zu erhalten. In den  Workshops können sich die Mädchen und Jungen außerdem praktisch  betätigen und gleichzeitig bei den ebenfalls an der Veranstaltung  teilnehmenden Auszubildenden der Unternehmen in Erfahrung bringen, wie  sie ihren Weg gefunden haben.

  

 auf den Fotos:

 - die Vertreter/Ausbilder der Bildungspartner der August-Ganther-Schule

 - Schüler der achten Klasse einem Workshop der Firma DOLL Fahrzeugbau

Weiterlesen: Berufswegeplan der August-Ganther-Schule 

Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler

Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der  August-Ganther-Schule wurden bei der Abschlussfeier am letzten Schultag  für ihre Anstrengungen belohnt. Sie erhielten die Ehrenurkunden für die  hervorragenden Leistungen bei den Bundesjugendspielen und „sportliche“  Preise.

Die Schulbeste waren bei den Mädchen Julia Weigant (Klasse 7a), gefolgt  von Sanja Bitsch (Klasse 5b) und Alexandra Speck (Klasse 9b). Bei den  Jungen belegte Gökhan Colak (Klasse 7a) den ersten Platz, vor Samuel  Megbuluba (Klasse 5b) und David Engelmann (Klasse 9a). Das beste  Klassenergebnis erzielte die Klasse 5b.

 Weitere Ehrenurkunden erhielten:

Tim Schweiß (5b), Jason Laug (6a), Sina Bitsch (7a), Maria Weigant  (7a), Fabienne Bächle (8a), Semih Aksu (8b), Nikita Parfenov (8b), Timo  Gutmann (8b), Linus Latt (9a)

Oberkirch (mo)

Deko für die Klassenkassen

Für die beiden sechsten Klassen der  August-Ganther-Schule steht am Ende des Schuljahres eine Klassenfahrt  mit der Nordseeinsel Föhr als Ziel auf dem Programm. Aus diesem Grund  sind die Schülerinnen und Schüler schon eifrig dabei, ihre Klassenkassen  zu füllen. Eine Aktion war der Verkaufsstand auf dem Nikolausmarkt. In  vielen Stunden hatten die Mädchen und Jungen mit ihren Lehrern und  Eltern weihnachtliche Dekorationsgegenstände aus Holz und Textilien  hergestellt, die regen Anklang fanden. So werden in vielen Haushalten  die aufwendig gearbeiteten Herzen, Sterne, Engelsflügel, Kronen und  Kerzenständer sowie selbstgebackene Linzertorten die Menschen erfreuen  und auf das nahende Fest einstimmen. Beim Weihnachtsmarkt auf dem  Kirchplatz am Samstag, 15. Dezember werden die Kinder erneut ihre Waren  anbieten.

Oberkirch(mo)

Klassenpreise

Mit den Auszeichnungen der Klassenbesten ging für die  August-Ganther-Schule das Schuljahr 2017/18 zu Ende. Bei der gemeinsamen  Abschlussfeier in der Aula durften die besten Schülerinnen und Schüler  ihre Preise und Urkunden in Empfang nehmen.

 Klassenpreise erhielten:

 

Weiterlesen: Klassenpreise