August-Ganther-Schule

Werkrealschule mit Ganztagesschule


Warning: Parameter 2 to modChrome_artvmenu() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00f70b1/j25/templates/entwurf09/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artvmenu() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00f70b1/j25/templates/entwurf09/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 2 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00f70b1/j25/templates/entwurf09/html/modules.php on line 39

Warning: Parameter 3 to modChrome_artblock() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00f70b1/j25/templates/entwurf09/html/modules.php on line 39
  

Kontakt

August-Ganther-Schule

Schulleitung Frau Erdrich
Schwarzwaldstr. 13
77704 Oberkirch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 07802 82-740
Fax: 07802 82 769

Vorlesewettbewerb in Klasse 6

 

Trotz der heutzutage üblichen medialen Überflutung in fast allen Lebensbereichen haben viele Kinder und Jugendliche immer noch ein großes Interesse daran, selbst ein Buch in die Hand zu nehmen und sich in fantasievolle, aufregende oder nachdenklich stimmende Geschichten hinein zu versetzen. Das machte auch wieder der Vorlesewettbewerb der August-Ganther-Schule deutlich, bei dem sechs Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen gegeneinander antraten, um das Publikum zu unterhalten und die Jury von den eigenen Fähigkeiten zu überzeugen.

 Vorlesewettbewerb kl

 

Gebannte Zuhörer waren die Mädchen und Jungen der fünften und sechsten Klassen der Stammschule Oberkirch und der Außenstelle Nußbach. Zunächst durften die Vorleser Textstellen aus einem selbst gewählten Buch vortragen. Sofie Braun hatte sich dabei für Enid Blytons „Fünf Freunde: gemeinsam in neue Abenteuer“ entschieden, einem Sammelband, in dem es um eine Schmugglerjagd, einen Wanderzirkus und eine Felseninsel geht. Daniel Müller stellte das Buch „Allein in der Wildnis“ von Gary Paulsen vor. Es erzählt die Geschichte von dem Jungen Brian, der als einziger einen Flugzeugabsturz überlebt und allein in der Wildnis zurecht kommen muss. Ähnlich ergeht es einem Indianermädchen, das von dem Autor Scott O`Dell auf die „Insel der blauen Delphine“ geschickt wurde, dort alleine um das Überleben kämpft und im Laufe der Zeit immer mehr ein Teil der Natur und eine Freundin der Tierwelt wird.

Um einen „Popstar in Not“ hingegen kümmern sich die „drei Fragezeichen“ in dem Buch von Maja von Vogel, das Anna Lena Mutterer dabei hatte. Die drei Detektivinnen helfen dem Sänger einer Boygroup herauszufinden, wer ihn verfolgt und mit Drohbriefen belästigt. Auch in Antonia Streifs Geschichte spielten drei Mädchen die Hauptrolle. Als „Magic Girls“ – von der Autorin Marliese Arold erfunden – versuchen sie dem Geheimnis eines magischen Amuletts auf den Grund zu gehen.

Finja Temme stellte schließlich „Shana, das Wolfsmädchen“ von Federica de Cesco vor, das sich nach dem Tod der Mutter ganz der Musik und seiner Geige widmet und in einer Wölfin eine Freundin und Gehilfin findet.

Nach den Wahltexten mussten sich die Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer mit einem Fremdtext beschäftigen und so einige Zeilen aus Astrid Lindgrens Jugendbuch „Ronja Räubertochter“ vorlesen.

Nach Auswertung der Kriterien Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl hatte Finja Temme von der Klasse 6a die Nase vorn, gefolgt von Sofie Braun (6a) auf Platz 2 und Larissa Treier (6b, Außenstelle Nußbach) auf dem 3. Rang. Zur Belohnung erhielten sie außer einer Urkunde zusätzlich jeweils einen Gutschein für eine Lektüre, die sie sich selbst im Buchgeschäft aussuchen dürfen.